Ozon-Warndienst: Entwarnung

Bericht vom 10. August 2015 um 17 Uhr

Wien (OTS/RK) - Die Informationsschwelle gemäß des Ozongesetzes wird nach den gestern aufgetretenen Überschreitungen derzeit an keiner der Messstellen im Ozonüberwachungsgebiet 1 Nordostösterreich mehr überschritten.
Auf Grund der meteorologischen Situation ist für den weiteren Tagesverlauf ein Gleichbleiben der Ozonbelastung zu erwarten. Weitere Überschreitungen der Informationsschwelle im Ozonüberwachungsgebiet 1 Nordostösterreich können nicht ausgeschlossen werden.

Weitere Informationen über die Wiener Luftqualität: 01/4000-8820 -Ozonix: Computer-Tonbanddienst www.wien.at/ma22/luftgue.html. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

MA 22 - Umweltschutz - Luftmessnetz
Telefon: 01/4000-73410 - Sekretariat (werktags bis 18 Uhr)
Telefon: 01/4000-73473 - Messnetzzentrale
E-Mail: post@ma22.wien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008