Christof Spörk mit „Edelschrott“ in „DIE.NACHT“

Außerdem: „Californication“

Wien (OTS) - Christof Spörk palavert panisch steirisch. Bayrisch spanisch. Hämmert sein Klavier. Foltert seine Steirische. Beißt seine Klarinette. Und erklärt mit atemberaubender Stichhältigkeit, warum wir Europäer demnächst einen chinesischen Statthalter bekommen müssen. In seinem Programm "Edelschrott" - zu sehen im ORF-Sommerkabarett am 11. August 2015 um 22.50 Uhr in "DIE.NACHT" von ORF eins - singt er von Kreisverkehren und fährt mit Eckdaten der Weltgeschichte im Kreis. Und um 0.15 Uhr stürzt sich David Duchovny in "Californication" in eine "Glaubenskrise".

"Christof Spörk: Edelschrott" um 22.50 Uhr
Als Musiker war Christoph Spörk schon länger ein Begriff (z. B. Global Kryner), als Kabarettist ist er es spätestens seit dem Gewinn des Salzburger Stiers 2014. Messerscharf seziert er das gesellschaftliche Leben und streut Lieder ein, die in Text und Musik seine Anliegen unterstreichen - und manchmal an den legendären Georg Kreisler erinnern.

"Californication: Glaubenskrise" um 0.15 Uhr
Becca ist entschlossen, eine längere "literarische Pilgerfahrt" zu unternehmen, die sie auch nach Europa führen soll. Hank und Karen sind unschlüssig, wie sie darauf reagieren sollen. Außerdem fährt Hank mit Faith zu deren Eltern auf Besuch. Ihre streng gläubige Mutter findet Hank zwar sympathisch, macht aber Faith Vorwürfe. Hank erfährt, dass Faith einst Nonne werden wollte. Mit David Duchovny (Hank Moody), Natascha McElhone (Karen), Madeleine Martin (Becca), Evan Handler (Charlie) u. a. Regie: Adam Bernstein.

"Christof Spörk: Edelschrott" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004