Der Countdown läuft: Einreichungen für Österreichischen Klimaschutzpreis nur noch bis 17. August

Wien (OTS) -

  • ORF und Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) suchen klimafreundliche Projekte in vier Kategorien.
  • Einreichschluss ist der 17. August.
  • Verliehen wird der Österreichische Klimaschutzpreis von Bundesminister Andrä Rupprechter und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz.

Das Umweltministerium und der ORF rufen gemeinsam mit den prominenten Patinnen und Paten - Schriftstellerin Barbara Frischmuth, ORF-Wetterexpertin Christa Kummer, Skispringer und Goldmedaillengewinner Thomas Morgenstern und Spitzenkoch Johann Lafer - alle Österreicherinnen und Österreicher, Gemeinden, Vereine und Unternehmen auf, ihre innovativen Umweltschutzideen zum Österreichischen Klimaschutzpreis 2015 einzureichen.

Noch bis zum 17. August einreichen

Einreichschluss für den Klimaschutzpreis ist am 17. August. Die Bewerbungen können auf www.klimaschutzpreis.at in vier Kategorien erfolgen: "Tägliches Leben", "Gemeinden & Regionen", "Betriebe" und "Landwirtschaft". Für jede Kategorie nominiert eine Fachjury, unterstützt von Expertinnen und Experten der Klimaschutzinitiative klimaaktiv, vier Projekte. Ausschlaggebend für die Jury-Bewertung sind klimarelevante Auswirkungen, Vorbildwirkung und Übertragbarkeit auf andere Projekte sowie der innovative Ansatz. Die Nominierten werden zwischen 5. und 30. Oktober in der ORF-Servicesendung "heute konkret" vorgestellt. Auf Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und/oder einem Jahresumsatz von über 50 Millionen Euro wartet zusätzlich erstmals der "Sonderpreis Unternehmen Energiewende des Österreichischen Klimaschutzpreises".

GewinnerInnen werden von der österreichischen Bevölkerung gewählt

Ab dem 9. Oktober haben die Österreicherinnen und Österreicher die Möglichkeit, in den vier Kategorien für ihre Favoriten zu stimmen -per Telefon, Internet und Facebook. Das Gewinnerunternehmen des Sonderpreises wird ausschließlich von der Fachjury ausgewählt. Alle GewinnerInnen werden am 9. November bei einer Abendveranstaltung ausgezeichnet.

Die wichtigsten Termine auf einen Blick

  • Ende der Einreichfirst: 17. August 2015
  • Präsentation der nominierten Projekte in "heute konkret": 5. bis 30. Oktober 2015
  • Publikumsabstimmung: 9. Oktober bis 3. November 2015
  • Preisverleihung: 9. November 2015, Siemens City Vienna

Der Österreichische Klimaschutzpreis wird seit 2008 gemeinsam vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) und dem ORF in Zusammenarbeit mit der Klimaschutzinitiative klimaaktiv und Partnern vergeben. In den vergangenen sieben Jahren wurden insgesamt 2.355 Klimaprojekte eingereicht. Die besten Projekte werden auf www.klimaschutzpreis.at vorgestellt.

Unterstützt wird der Österreichische Klimaschutzpreis auch in diesem Jahr von der Hofer KG und ihrer Bio-Marke "Zurück zum Ursprung" -2009 mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis für die Ausschilderung des CO2-Fußabdrucks auf den Produkten ausgezeichnet -, von der Österreichischen Hagelversicherung, von Siemens Österreich sowie vom Frauen- und Lifestyle-Magazin "WOMAN".

Alle Infos unter www.klimaschutzpreis.at

Rückfragen & Kontakt:

Magdalena Rauscher-Weber
BMLFUW
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6823
E-Mail: magdalena.rauscher@bmlfuw.gv.at

Liesmarie Schöffel
ORF-Unternehmenskommunikation
Tel: (+43-1) 87878 DW 13163
E-Mail: liesmarie.schoeffel@orf.at

Pressedienst klimaaktiv
Hanna Brugger-Dengg
Grayling Austria
Tel.: (+43-1) 5244300 DW 87
E-Mail: hanna.brugger-dengg@grayling.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001