ORF-TVthek nun auch mit Chromecast-Funktion für iOS-Geräte

Wien (OTS) - Bereits im Mai 2015 hat der ORF die Chromecast-Funktion in seiner TVthek-App für Android umgesetzt. Nun wird das von den Userinnen und Usern sehr positiv aufgenommene Feature auch für iOS-Nutzer implementiert. Wer sein iOS-Gerät mit einem am TV-Gerät angeschlossenen Chromecast-Stick verbindet, kann schnell, einfach und bequem auf das gesamte Angebot der Videoplattform des ORF von mehr als 200 regelmäßig verfügbaren Sendungen zugreifen und es am großen Flatscreen im Wohnzimmer genießen.

Ing. Michael Götzhaber, ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien: "Chromecast ist eine spannende und innovative Möglichkeit für uns, die ORF-TVthek auch auf dem Großbildschirm bereitzustellen: Die hohe Usability unserer TVthek verbindet sich mit der einfachen und schnellen Installation via Chromecast-Stick zu einem interessanten Feature für die User."

ORF-Onlinechef Thomas Prantner: "Mit der Chromecast-Funktion steht dem ORF-Publikum ein weiterer neuer Weg zur Verfügung, hochwertige TV-Contents zeitunabhängig von ihrer TV-Ausstrahlung auch auf dem großen TV-Gerät zu genießen."

TVthek einfach und bequem am Großbildschirm nutzen

Wer alle ORF-TVthek-Angebote - live oder on demand - sofort auf seinem Wohnzimmer-Fernseher verfügbar haben will, braucht nur sein iOS-Gerät mit dem via WLAN am TV-Gerät angeschlossenen Chromecast-Stick zu verbinden. Jedes iOS-Phone oder -Tablet ab der Version 6.x (d. h. ab iPhone 3GS bzw. iPad 2), das die aktuellste ORF-TVthek-App installiert hat, kann die neue Chromecast-Funktion nutzen. Die Steuerung erfolgt auf gewohnte Weise mit dem iOS-Gerät (Pause/Play, Vorwärts-/Rückwärtsspulen, Beitragsauswahl etc.). Auch Untertitel können, sofern vorhanden, am TV-Gerät angezeigt werden.

ORF-TVthek auf allen relevanten Kommunikationsplattformen und Devices

Auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stehen dem Publikum seit 2009 Fernsehsendungen des ORF als Video-on-Demand zur Verfügung. Inzwischen umfasst das Angebot mehr als 200 ORF-TV-Sendungen als Video-on-Demand (7 Days Catch Up) und mehr als 200 Live-Streams. Außerdem stehen zahlreiche unbefristet abrufbare zeit- und kulturhistorische Videoarchive zur Verfügung - z. B. im Rahmen der Aktion "ORF-TVthek goes school", die speziell für die Nutzung im Unterricht geeignetes Videomaterial aus dem ORF-Archiv bereitstellt.

Strategisches Ziel der ORF-TVthek war es von Beginn an, dem Publikum die zeit- und ortsunabhängige Nutzung von TV-Content zu ermöglichen. Die Videoplattform wurde daher schrittweise auf allen relevanten Kommunikationsplattformen bzw. Devices bereitgestellt. Inzwischen ist die ORF-TVthek am PC und mobil auf allen gängigen Smartphones und Tablets (Apps für iPhones, iPads, Android, Windows-8-PCs und -Tablets, Windows Phone 8) nutzbar. Darüber hinaus wird die ORF-TVthek auch für das TV-Großformat bzw. TV-Geräte bereitgestellt:
Sie steht sowohl A1-TV-, UPC-, LIWEST-, Salzburg AG- und kabelplus-Digitalkunden als auch Apple TV-, Samsung- sowie LG-Smart-TV-Nutzern zur Verfügung, ist via NetRange auf zahlreichen Loewe-, Sharp-, Vestel- und Changhong-Smart-TVs sowie auf der N2-Box abrufbar, und wird auch via ORF-HbbTV-Portal und Xbox One bereitgestellt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001