Ozon-Warndienst: Entwarnung

Bericht vom 8. August 2015 um 13 Uhr

Wien (OTS/RK) - Die Informationsschwelle gemäß des Ozongesetzes wird nach den gestern aufgetretenen Überschreitungen derzeit an keiner der Messstellen im Ozonüberwachungsgebiet 1 Nordostösterreich mehr überschritten.

Auf Grund der meteorologischen Situation ist für den weiteren Tagesverlauf ein Ansteigen der Ozonbelastung nicht
auszuschließen. Weitere Überschreitungen der Informationsschwelle im Ozonüberwachungsgebiet Nordostösterreich können nicht ausgeschlossen werden.

Weitere Informationen über die Wiener Luftqualität: 01/4000-8820 -Ozonix: Computer-Tonbanddienst www.wien.at/ma22/luftgue.html.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

MA 22 - Umweltschutz - Luftmessnetz
Telefon: 01/4000-73410 - Sekretariat (werktags bis 18 Uhr)
Telefon: 01/4000-73473 - Messnetzzentrale
E-Mail: post@ma22.wien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001