FPÖ-Leyroutz: Gesundheitsstrukturplan konzeptlos!

FPÖ fordert wiederholt Gesundheitsenquete

Klagenfurt (OTS) - Als "unlogisch und willkürlich", bezeichnete heute FPÖ-Klubobmann Mag. Christian Leyroutz in der "Aktuellen Stunde" des Kärntner Landtages das geplante Sparkonzept des Kärntner "Strukturplanes Gesundheit" von SPÖ-Gesundheitsreferentin Beate Prettner. Es sei für ihn auch nicht nachvollziehbar, dass ein Konzept, das in keiner Weise auf die Bedürfnisse der Bevölkerung eingeht und keine nachhaltige Strukturreform beinhaltet von der Kärntner Regierungskoalition (SPÖ, VPÖ, Grüne) schöngeredet wird.

Es sei völlig unverständlich, weshalb beispielsweise das Krankenhaus in Villach zu einem Schwerpunktkrankenhaus aufgewertet werden soll, während die Ausdünnung des ländlichen Raumes forciert wird und man glaubt, mit willkürlichen Bettenkürzungen der Öffentlichkeit vorgaukeln zu können, es handle sich dabei um einen nachhaltigen "Strukturplan". "Die tatsächlichen Bedürfnisse der Bevölkerung werden völlig ignoriert", so Leyroutz. Bestärkt in seiner Einschätzung fühlt sich Leyroutz auch durch die Kritik des Landesrechnungshofes, der in seinem Rechnungshofbericht auf den Mangel einer wirklichen Strukturreform hingewiesen hat.
Weiters kritisierte Leyroutz das desaströse Sparkonzept im niedergelassenen Bereich. "Die logische Konsequenz werden steigende Kosten und eine dramatische Zunahme der Wartezeiten für die Patienten sein, wobei man damit die "Zwei-Klassen-Medizin" so gut wie besiegelt", so Leyroutz.

Der Freiheitliche Klubobmann verlangte wiederholt, die vor zwei Jahren im Kärntner Landtag beschlossene Umsetzung einer Gesundheitsenquete. "Die SPÖ befürchtet offensichtlich eine "öffentliche Analyse", die die Mängel schonungslos offenlegen würde", mutmaßt Leyroutz und erinnert Reinhart Rohr (SPÖ) daran, dass er als Landtagspräsident überparteilich zu handeln habe. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus
0463/513272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003