ORF III am Freitag: Auftakt zur Carl-Zuckmayer-Retrospektive mit u. a. „Des Teufels General“ und Künstlerporträt von Robert Dornhelm

Außerdem: Andreas Großbauer in den „Salzburger Festspielgesprächen“ und Barbara Rett in „Kultur Heute“

Wien (OTS) - Bevor ORF III Kultur und Information im Hauptabend seine Carl-Zuckmayer-Retrospektive startet, trifft Barbara Rett am Freitag, dem 7. August 2015, in einer weiteren Ausgabe der "Salzburger Festspielgespräche" (19.35 Uhr) den neuen Mann an der Spitze einer altehrwürdigen österreichischen Institution: Andreas Großbauer, den neuen Vorstand der Wiener Philharmoniker. Der Grazer, der auch Primgeiger des Orchesters ist, spricht über den besonderen Klang der Wiener Philharmoniker und ihre Entwicklung, aber auch darüber, was man mit einer Million Dollar macht, wenn man den Birgit-Nilsson-Preis bekommen hat.

Barbara Rett ist anschließend auch zu Gast bei Peter Fässlacher in "Kultur Heute" (19.50 Uhr) und gibt zur Halbzeit der Salzburger Festspiele einen Ausblick auf den verbleibenden Festspielsommer bzw. ihre weiteren ORF-III-Festspielgespräche. Marcus Wadsak prognostiziert außerdem das Wetter für die Kulturevents am Wochenende.

Zu Ehren des deutschen Literaten Carl Zuckmayer (1896-1977) zeigt ORF III jeden Freitag im August eine Retrospektive mit Verfilmungen seiner wegweisendsten Stücke. Den Auftakt macht dabei der Nachkriegserfolg "Des Teufels General" (20.15 Uhr) in einer Verfilmung aus dem Jahr 1954 mit Curd Jürgens als Fliegergeneral Harras, der sich dem Willen der SS nicht fügen will. Anschließend zu sehen ist das spätere Werk "Ein Mädchen aus Flandern" (22.15 Uhr) aus dem Jahr 1955 mit Maximilian Schell in einer der Hauptrollen, das auf Zuckmayers Novelle "Engele von Loewen" beruht. Helmut Käutner führte Regie bei beiden Verfilmungen. Einleitend zu den insgesamt sieben Filmadaptionen, die ORF III bis einschließlich 28. August sendet, stellt "erLesen"-Gastgeber und Literaturexperte Heinz Sichrovsky das literarische Schaffen Zuckmayers für das ORF-III-Publikum in seinem explosiven zeitpolitischen Kontext. Abschließend steht am 7. August um 23.55 Uhr ein von Robert Dornhelm 1970 gestaltetes Filmporträt auf dem Programm, in dem der Dramatiker ungewöhnliche Einblicke in sein Leben gewährt.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009