FPÖ-Mödritscher: Schuldenberatungsstelle Villach vor dem Aus

Sparpolitik der rot-schwarz-grünen Koalition geht ausschließlich zu Lasten der Schwächsten in unserer Gesellschaft

Klagenfurt (OTS) - Es vergeht kein Tag, an dem man nicht an das Scheitern der Regierung Kaiser erinnert wird. Ein weiterer trauriger Höhepunkt sind die Kürzungen im Bereich der Schuldenprävention. "Wenn sich Institutionen, welche sich um die Ärmsten der Armen in unserem Bundesland kümmern, nicht mehr subventioniert werden, sieht man die Prioritäten dieser sozialistischen Regierung", so Mödritscher zur bevorstehenden Schließung der Schuldenberatungsstelle Villach.

"Anstatt Menschen aus aller Herren Länder humanitäre Hilfe nachzuschmeißen, sollte sich die Regierung zuerst um all jene Menschen kümmern, welche aufgrund Ihrer österreichischen Staatsbürgerschaft genauso ein Recht darauf haben Sozialleistungen in Anspruch zu nehmen. Mit jedem Tag, mit dem diese Regierung weiter ihre Politik betreibt, steuert Kärnten näher an den Abgrund", schließt Mödritscher.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPÖ
9020 Klagenfurt
0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002