Bad Saag - LR Gerhard Köfer: „Öffentlicher Seezugang muss erhalten bleiben!“

Köfer verlangt volle Aufklärung über Verkaufsabsichten

Klagenfurt (OTS) - Deutliche Ablehnung äußert Landesrat Gerhard Köfer (Team Kärnten) heute, Sonntag, gegenüber Plänen, Bad Saag in seiner Gesamtheit verscherbeln zu wollen. "Diese Liegenschaft ist nach wie vor ein Juwel des Wörthersees und muss für die Bürgerinnen und Bürger erhalten bleiben. Eine positive Weiterentwicklung des Seegrundstückes ist nur dann möglich, wenn es in öffentlicher Hand bleibt und gemeinsam mit privaten Unternehmern weiterentwickelt wird."

In Bezug auf Verkaufspläne fordert er, Köfer, "volle Aufklärung durch die betroffenen Landesgesellschaften. Zudem muss insbesondere die Frage geklärt werden, welche Absichten die Koalition rund um Bad Saag verfolgt. Ich fordere Schaunig auf, dafür zu sorgen, dass der öffentliche Seezugang weiterhin gesichert bleibt." Laut Köfer dürfen die knapp 30.000 Personen, die sich mit ihrer Unterschrift für den öffentlichen Zugang von Bad Saag ausgesprochen haben, von der Politik nicht überhört werden: "Ein Drüberfahren und ein Verscherbeln kommen für mich nicht in Frage. Ich stehe hinter den Bürgern, die für einen öffentlichen Zugang von Bad Saag kämpfen."

Rückfragen & Kontakt:

Thomas-Martin Fian
Tel.: +43 650 8650564
thomas.fian@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STK0002