Forschung und Wissenschaft im Alltagsleben

Nach einem heißen Start in den Kinderuni-Sommer gibt es mit der „Kinderuni on Tour“ ab 10. August wieder Forschung und Wissenschaft im öffentlichen Raum in Wien

Wien (OTS) - Über 4.000 Kinder besuchten heuer die KinderuniWien -doch der Kinderuni-Sommer ist noch lange nicht vorbei! Von 10. bis 21. August wird die Kinderuni wieder "on Tour" unterwegs sein, in zehn Bezirken werden Vorlesungen und Experimente im Freien abgehalten. Für viele Kinder wird so eine erste Begegnung mit Wissenschaft und Forschung ermöglicht.

Forschen, experimentieren und Wissenschaft im eigenen Umfeld entdecken
Ausgerüstet mit einem mobilen Hörsaal und jeder Menge Wissenschaftsboxen lädt die "Kinderuni on Tour" ALLE wissbegierigen Kinder ein, gemeinsam zu forschen, zu experimentieren und Fragen zu stellen - und das genau dort, wo sie im Sommer viel Zeit verbringen:
im Park um die Ecke! Und was viele als das Schönste an der "Kinderuni on Tour" erleben: jedes neugierige Kind kann teilnehmen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, das Programm ist dank Unterstützung von Austria Glas Recycling GmbH und ARA AG sowie Förderung der Stadt Wien und des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft kostenlos.
Die Parks, die besucht werden, sind so ausgesucht, dass insbesondere Kinder aus bildungsfernem Umfeld erreicht werden - für viele ein allererster Einblick in die Themen von Wissenschaft und Forschung mit viel Begeisterung und noch mehr Spaß. Bei der "Kinderuni on Tour" werden Kinder selbst zu ForscherInnen und lernen mit Unterstützung von speziell ausgebildeten VermittlerInnen die Vielseitigkeit von Wissenschaft kennen. 50 Wissenschaftsboxen mit Experimenten aus allerlei Fachdisziplinen regen zum Mitdenken und Ausprobieren an: Wie funktioniert ein Unterwasserstaubsauger? Wie bunt ist schwarz? Kann man an das Nichts denken? Wie bindet man eine Toga? Bei den Wissenschaftsboxen von ebs hauptkläranlage/Wien Wasser/Wien Kanal gibt’s jede Menge zum Thema Wasser zu entdecken während Umweltschutz, richtiges Recycling und Ressourcenschonung bei den Wissenschaftsboxen von Austria Glas Recycling GmbH und ARA AG im Zentrum stehen.
Im mobilen Hörsaal halten WissenschafterInnen kindgerechte Vorlesungen ab, die Spannung durch viele Mitmachelemente garantieren. Die "Kinderuni on Tour" wird so zum Erlebnis für alle Beteiligten:
WissenschafterInnen kommen in Kontakt mit einer Zielgruppe, die sie normalerweise nicht an der Universität treffen und Kinder haben die Möglichkeit, Forschung auf spielerische Weise kennenzulernen.

Los geht´s im Reithofferpark im 15. Bezirk
Die "Kinderuni on Tour" startet am Mo, 10. August um 16 Uhr im Reithofferpark im 15. Bezirk mit dem Chemieprofessor Nuno Maulide und seinem Team, die mit ihrer Vorlesung "Ist Chemie Magie?" für Staunen sorgen werden. In den darauffolgenden Tagen zieht die Kinderuni durch neun weitere Bezirke in Wien: von Donaustadt, Penzing, Simmering und Favoriten bis nach Margareten. Erstmals führt die Kinderuni on Tour übrigens auch direkt in die Hauptbücherei der Stadt Wien im 7. Bezirk.
Im September Richtung Niederösterreich …
Im September geht es dann weiter mit der "Kinderuni on Tour" in Niederösterreich: Von 28. September bis 2. Oktober ist die mobile Kinderuni in Nationalparks in Niederösterreich unterwegs und bietet vorab angemeldeten Schulkindern Spaß am Forschen, Staunen und Experimentieren! Der Starttermin findet am 28. September direkt auf der Schallaburg statt, wo die SchülerInnen parallel auch in die Welt der Wikinger eintauchen können.
"Kinderuni on Tour" in Niederösterreich wird vom Kinderbüro Universität Wien gemeinsam mit der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild organisiert und durchgeführt.

Informationen zur "Kinderuni on Tour" sowie eine Übersicht zu den Tourdaten finden Sie unter: www.kinderuni.at

Rückfragen & Kontakt:

Petra Eckhart
Kinderbüro Universität Wien
Mobil: +43/664/8565 809
petra.eckhart@univie.ac.at
http://kinderuni.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UNI0001