BZÖ-Korak: Leerstehende Chirurgie Ost im Klinikum Klagenfurt als Flüchtlingsunterkunft prüfen

Flüchtlingsstrom reißt nicht ab - Aufnahmestopp und Grenzkontrollen jetzt!

Klagenfurt (OTS) - "Österreich steht in der Asylfrage mit dem Rücken zur Wand. Es wird nur noch über das Erfüllen oder Nichterfüllen von Quoten und menschenunwürdigen Zeltstädten, auf Teufel komm raus, gestritten. Gerade diese Zeltstädte können nicht von Dauer sein. Spätestens mit Ende des Sommers müssen diese bei fallenden Temperaturen abgebaut werden. Die leerstehende Chirurgie Ost im Klinikum könnte sofort Platz für rund 200 Menschen bieten. Der Standort wäre prädestiniert, geeignete Infrastruktur ist vorhanden", regt LAbg. Willi Korak eine Prüfung seitens des Landes an, um die geplante Unterkunft von Flüchtlingen in Containern ab Herbst zu verhindern. Er erwarte sich keine unmittelbaren Konflikte vor Ort. "Bei einer allfälligen positiven Prüfung sollten dort vorrangig unbegleitete Minderjährige und Frauen mit Kleinkindern untergebracht werden. Der Standort kann eine optimale medizinische Versorgung sicherstellen. Auch würde Flüchtlingsreferent Kaiser wohl mit keinem allzu großen Widerstand seitens seiner roten Betriebsräte im Klinikum rechnen müssen". Zudem könne Kärnten damit einen großen Schritt in Richtung der Erfüllung der vorgegebenen Quote schaffen.

Das Öffnen der Chirurgie Ost könne aber nur Teil einer Gesamtlösung für das Flüchtlingsproblem sein. Korak: "Es macht natürlich keinen Sinn, Flüchtlinge, die über Nacht im Freien schlafen oder in Zelten hausen müssen in feste Quartiere umzusiedeln, wenn zeitgleich der Flüchtlingsstrom nach Österreich ungebrochen ist und man erst wieder neue Unterkünfte suchen muss". Ein sofortiger und genereller Aufnahmestopp sei daher unabdingbar. "Die Grenze der Belastbarkeit ist überschritten, Kärnten kann nicht beliebig viele Flüchtlinge aufnehmen. Dieses Faktum muss in allen folgenden Diskussionen im Mittelpunkt stehen", schließt Korak.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten
9020 Klagenfurt
0664 1169642

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KBZ0001