Wien-Donaustadt: Tochter wollte für Mutter zur Führerscheinprüfung antreten

Wien (OTS) - Am 15. April 2015 hatte eine 45-jährige Frau einen Termin für die praktische Führerscheinprüfung. Beim Überprüfen der Dokumente kamen Zweifel an der Identität der Frau auf. Polizisten konnten eruieren, dass es sich bei der Frau um die 27-jährige Tochter handelte, die mit den Dokumenten der Mutter die praktische Prüfung für sie ablegen wollte. Die Tochter zeigte sich geständig, in Absprache mit ihrer Mutter gehandelt zu haben und bedauerte den Vorfall. Beide Frauen wurden angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003