Peter Haubner betroffen vom Ableben Leo Wallners

Mit Leo Wallner verliert Österreich einen Menschen, der sich unglaublich verdient um den internationalen Ruf seines Landes und dessen wirtschaftliche Entwicklung gemacht hat

Wien, 29. Juli 2015 (OTS) Betroffen zeigte sich heute der ÖVP-Wirtschaftssprecher, ehemalige Vizepräsident des Österreichischen Olympischen Comités und vormalige Präsident
der SPORTUNION Österreich Peter Haubner über das plötzliche Ableben des ehemaligen Chefs der Casinos Austria und
Topmanagers Leo Wallner. "Mit Leo Wallner verliert Österreich
einen Mann der stets bemüht war, neue Maßstäbe in der Zusammenführung von Wirtschaft und Sport zu setzen. Als
Präsident des Österreichischen Olympischen Komitees und langjähriges Mitglied im Internationalen Olympischen Comité
hat er Österreich eine Stimme mit Gewicht und hohem Ansehen
auf höchsten diplomatischen und sportlichen Ebenen gegeben.
Der österreichische Sport, aber auch die Wirtschaft haben
seinem Wirken sehr viel zu verdanken. Persönlich habe ich Leo Wallner als stets freundlichen, integren und offenherzigen
Menschen sehr geschätzt. Unser Mitgefühl in dieser schweren
Stunde gilt seiner Familie und seinen Angehörigen", betont
Haubner. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse, Web und
Social Media; Tel.:(01) 401 26-620; Internet:
http://www.oevp.at, www.facebook.com/volkspartei,
www.twitter.com/oevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002