TOEIC® Programm nennt drei Lücken mit Auswirkung auf das globale Wachstumspotenzial

Princeton, New Jersey (ots/PRNewswire) - Ein neues Whitepaper von ETS (Educational Testing Service), die das TOEIC® Programm entwickelten, und Ipsos Public Affairs nennt drei bedeutende Lücken in Unternehmen, die zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit um ein Personal mit ausreichenden Englischkenntnissen bemüht sind.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150720/238207-INFO
Logo -
http://photos.prnewswire.com/prnh/20120110/DC33419LOGO

"Falling Through the Cracks: Potential Pitfalls Along the Road to English-Language Proficiency" ("Durch das Raster gefallen: Mögliche Tücken auf dem Weg zu englischen Sprachkenntnissen") hebt Lücken in drei wichtigen Bereichen hervor: Prioritäten, Sprachbeherrschung und Bewertung. Das Whitepaper beruht auf Umfragen von 749 Personalabteilungsleitern in multinationalen Konzernen weltweit, anhand derer die Auswirkungen dieser Lücken auf das Geschäft analysiert wurden. Es geht zudem auf Ansätze ein, wie diese Lücken zur Fortbildung der Mitarbeiter und zum Wachstum des Unternehmens geschlossen werden können.

Die Erkenntnisse lassen die Vermutung zu, dass die Priorisierung erforderlicher Anreize für die Mitarbeiter, ihre Englischkenntnisse zu verbessern, weit hinter dem wahrgenommenen Bedarf an englischsprachigen Mitarbeitern eingestuft wird. Weniger als 65 Prozent der Unternehmen fordern ihre Mitarbeiter aktiv auf, ihre Englischkenntnisse zu verbessern, was die Priorität um beachtliche 16 Punkte zurücksetzt. Unternehmen, die sich des Bedarfs verbesserter Englischkenntnisse ihrer Mitarbeiter durchaus bewusst sind, aber nichts dafür tun, laufen Gefahr, im globalen Markt nicht konkurrenzfähig zu sein.

Ähnliche Diskrepanzen entstanden, als die Unternehmen befragt wurden, ob die Beherrschung der englischen Sprache am Arbeitsplatz von Bedeutung ist. Fast 9 von 10 Befragten gaben an, dass englische Sprachkenntnisse wichtig sind, aber nur zwei Drittel gaben an, dass die englischen Sprachkenntnisse ihrer Mitarbeiter ausreichen.

Obwohl zwei Drittel der befragten Personalfachkräfte aussagten, dass ihr Unternehmen formelle Englischkurse für Mitarbeiter anbietet, führen nur 24 Prozent Schulungen durch und testen ihre Teilnehmer zum Abschluss des Sprachkurses. Das ergibt eine Bewertungslücke von 41 Prozentpunkten.

"Unternehmen, die diese Lücken frühzeitig schließen, können sich auf die englischen Sprachkenntnisse ihrer Mitarbeiter verlassen, wenn es darum geht, global kommunizieren zu können," sagte Feng Yu, Geschäftsführer des TOEIC Programms bei ETS. "Die Fähigkeit, international kommunizieren zu können, hat direkte Auswirkungen auf die langfristige Positionierung und den Erfolg des Unternehmens weltweit."

Das komplette Whitepaper kann von www.WhyEnglishMatters.com
heruntergeladen werden. Weiteres
Material zu spezifischen Ländern und Branchen ist für die kommenden Monate dieses Jahrs geplant.

Informationen zu Why English Matters:

Die Entwickler des ETS TOEIC® Programms brachten 2014 mit WhyEnglishMatters.com eine umfassende Online-Ressource auf den Markt, deren Ziel es ist, die Bedeutung von englischen Sprachkenntnissen für die Wirtschaft weltweit hervorzuheben. Auf WhyEnglishMatters.com wurden hilfreiche Informationen von der Dokumentarreihe über führende multinationale Unternehmen bis hin zu Infografiken, Forschungsergebnissen und Artikeln zu englischen Sprachkenntnissen am Arbeitsplatz zentral zusammengestellt, um die Diskussion über die Wirksamkeit der englischen Sprache auf Unternehmen weltweit zu fördern.

Informationen zu TOEIC®:

Seit über 30 Jahren ist der TOEIC® Test die globale Norm zur Bewertung der englischsprachigen Kommunikationsfähigkeiten. Die TOEIC® Reihe der Bewertungen, einschließlich der TOEIC® Tests des Hör- und Leseverständnisses, der TOEIC® der Sprach- und Schreibtests und des TOEIC Bridge(TM) Tests, wird von nahezu 14.000 Unternehmen, Organisationen und Behörden in 150 Ländern eingesetzt. Weltweit fanden 2012 fast 7 Millionen TOEIC-Tests statt, was das TOEIC-Programm zum größten und am weitesten eingesetzten Testprogramm zur Bewertung der englischen Sprachkenntnisse am Arbeitsplatz macht. Weitere Informationen über die TOEIC-Tests und andere Dienstleistungen des TOEIC-Programms finden Sie auf www.ets.org/toeic.

Informationen zu ETS:

Bei ETS geht es um die Förderung von Qualität und Fairness im Bildungswesen weltweit, indem wir Tests schreiben, die auf fundierten Forschungsergebnissen beruhen. Als Dienstleister für Privatpersonen, Bildungsinstitute und Behörden bietet ETS anpassbare Lösungen für die Lehrerzertifizierung, Lernprogramme zum Erlernen der englischen Sprache und Bildungswege auf Grund-, Ober- und Hochschulebene und führt zudem Bildungsforschung, Analysen und Richtlinienstudien durch. Das 1947 gegründete, gemeinnützige Unternehmen ETS entwickelt, veranstaltet und bewertet mehr als 50 Millionen Tests weltweit -- einschließlich die TOEFL® und TOEIC® Tests, die GRE® Tests und The Praxis Series® Bewertungen -- an über 9000 Orten in mehr als 180 Ländern. www.ets.org

Web site: http://www.ets.org/

Rückfragen & Kontakt:

KONTAKT: Allyson Norton, +1-609-759-5774, amnorton@ets.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0021