FP-Lasar: Niedergelassenen Bereich der Ärzte aufwerten statt Primär-Versorgungszentren einrichten

Ärzte müssen Leistungen nach Bedarf anbieten können

Wien (OTS) - Anstatt, wie seitens der Stadt Wien vorgesehen, neue Primär-Versorgungszentren einzurichten, wäre es doch wesentlich sinnvoller den niedergelassenen Ärztebereich zu stärken, so der Wiener FPÖ-Stadtrat David Lasar.

Bestehende Gruppenpraxen gehören gefestigt um auf die Bedürfnisse der Patienten eingehen zu können. Ärzte müssen ihre Leistungen nach Bedarf anbieten können, meint Lasar. Dazu gehört es eben auch, dass Ärzte in ihren Praxen Ärzte anstellen dürfen. Nur so wird man künftig auch die Ambulanzen entlassen können. Die Gesundheitsversorgung in Wien muss durch gesicherte Finanzierung ermöglicht werden - nicht mit billigem Wahlkampf-Geplänkel, schließt Lasar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
01/4000-81635

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002