SPÖ Wien steht für Vielfalt

Eigene ethnische Listen stärken 'Ausländer-raus'-Parteien

Wien (OTS/SPW) - In der SPÖ Wien ist man sich einig: "Wir sind als Wiener SPÖ breit aufgestellt und setzen uns für alle Menschen in der Stadt ein - unabhängig von Herkunft und Religion. Wien ist multikulturell und war schon immer ein melting pot für unterschiedliche Kulturen und Nationalitäten. Wir treten immer seit jeher für ein Miteinander - und kein Gegeneinander - der Menschen ein", sagt der SPÖ Wien Landesparteisekretär, Georg Niedermühlbichler. SP-Gemeinderätin Safak Akcay warnt: "Eine eigene ethnische Liste, wie sie Turgay Taskiran andenkt, ist daher keine Lösung, um einem Rechtsruck in Wien entgegenzuwirken - das Gegenteil wäre der Fall."

"Durch integrative Maßnahmen funktioniert das Zusammenleben in Wien besonders gut", sagt Akcay. "Die eigene Nationalität soll nicht ausschlaggebend für das Wahlverhalten sein. Es geht nicht darum, woher du kommst, sondern wofür du stehst", hält Niedermühlbichler in Replik auf die angekündigte ethnische Liste, die zur Wien-Wahl antreten soll, fest. "Je mehr ethnische Listen zur Wien-Wahl antreten, umso stärker werden die 'Ausländer-raus'-Parteien. Ethnische Listen spalten die Gemeinschaften, dadurch werden sie geschwächt. Unser gemeinsames Ziel soll es daher sein, gemeinsam gegen Nationalismen, Ausländerfeindlichkeit und Hetze, wie es manche Parteien betreiben, vorzugehen", schließen Akcay und Niedermühlbichler.(schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002