Eine „Mission Impossible“ in Wien – und ab 18. Juli in ORF eins

Zur Weltpremiere des fünften Action-Blockbusters Dakapo für Teile drei und vier sowie „Tropic Thunder“

Wien (OTS) - Tom Cruise, Jeremy Renner, Simon Pegg, Rebecca Ferguson und Regisseur Christopher McQuarrie - sie alle werden erwartet, wenn am Donnerstag, dem 23. Juli 2015, in der Wiener Staatsoper der fünfte Teil der "Mission Impossible"-Agentenreihe seine Weltpremiere feiert. Doch noch bevor der u. a. in Wien gedrehte Action-Blockbuster "Rogue Nation" am 6. August in die österreichischen Kinos kommt, macht Tom Cruise auch in ORF eins das Unmögliche möglich und löst noch einmal seine dritte (Samstag, 18. Juli, 22.00 Uhr) und vierte (Sonntag, 26. Juli, 20.15 Uhr) Mission. Noch mehr Action ist garantiert, wenn Cruise am Samstag, dem 18. Juli, um 23.55 Uhr in "Tropic Thunder", der bissigen Kriegssatire von und mit Ben Stiller, einen cholerischen - und sogar Golden-Globe-nominierten - Hollywood-Produzenten mimt.

Mehr zu den Inhalten der einzelnen Filme

"Mission: Impossible 3" (Samstag, 18. Juli, 22.00 Uhr, ORF eins)

Spezialagent Ethan Hunt (Tom Cruise) hat sich aus dem Außendienst zurückgezogen und trainiert den Nachwuchs. Lieber träumt er vom gemeinsamen privaten Glück mit seiner Verlobten Julia (Michelle Monaghan). Da wird er überraschend nach Berlin beordert. Lindsey (Keri Russell), eine von Hunts Schützlingen, ist gekidnappt worden und befindet sich in der Gewalt des skrupellosen Verbrechers Owen Davian (Philip Seymour Hoffman) - der Beginn für eine atemberaubende Jagd rund um den Globus. Doch als auch Julia in die Fänge von Davian gerät, wird die Zeit für Hunt knapp.

"Tropic Thunder" (Samstag, 18. Juli, 23.55 Uhr, ORF eins)

Der britische Jungregisseur Damien Cockburn (Steve Coogan) soll im Dschungel einen Kriegsfilm drehen, doch hat er die Riege seiner exzentrischen Stars nicht im Griff. Nach einer mehr als kräftigen Schelte vom Produzenten Les Grossman (Tom Cruise) entschließt er sich, die Schauspieler alleine im Dschungel auszusetzen und mit versteckten Kameras zu filmen. Dabei geraten sie in die Hände einer mächtigen Drogenbande. Fälschlicherweise halten sie ihre sehr realen Feinde für engagierte Darsteller.

"Mission: Impossible 4 - Phantom Protokoll" (Sonntag, 26. Juli, 20.15 Uhr, ORF eins)

Topagent Ethan Hunt (Tom Cruise) hat ein neues Ziel: Der gerissene Terrorist Cobalt (Michael Nyqvist) will einen Nuklearkrieg provozieren. Ethans IMF-Team muss zunächst in die Hochsicherheitsarchive des Kremls einbrechen, um Cobalts Identität zu ermitteln. Die äußerst riskante Aktion entpuppt sich als perfide Falle: Cobalt legt mit einer Bombe den Roten Platz in Schutt und Asche - die Schuld dafür schiebt er Ethans Truppe in die Schuhe. Das Team muss sofort untertauchen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003