Moser zu Verkehrssicherheitsfonds: Mit Selbstbedienungskasse von Ex-Ministerin Bures muss Schluss sein

Rechnungshof bestätigt jahrelang Kritik der Grünen

Wien (OTS) - Der Rechnungshof bestätigt in seinem vernichtenden Prüfbericht über den Verkehrssicherheitsfonds die jahrelange Kritik von Gabriela Moser, der damaligen Verkehrssprecherin der Grünen. Moser hat mit ihren parlamentarischen Anfrage den Stein ins Rollen gebracht. Die Anfragen bildeten den Ausgangspunkt für die Rechnungshofprüfung. "Minister Stöger muss nun dringend die Vettern-und Parteifreunderlwirtschaft seiner Vorgängerin beseitigen. Denn AutofahrerInnen- und Steuergeld darf nicht länger als Spiel- und PR-Geld für Verkehrsminister missbraucht werden", betont Gabriela Moser, Rechnungshofsprecherin der Grünen,

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003