AK-Forderungen an die zukünftige Landesregierung

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Das Land Oberösterreich nimmt einen schweren Rucksack in die nächste Regierungsperiode mit. Die finanzielle Lage ist ernst. Die Schulden bzw. Verbindlichkeiten sind viel höher als über die reinen Finanzschulden ausgewiesen wird. Die Arbeiterkammer Oberösterreich fordert die zukünftige Landesregierung auf, ihre Prioritäten im engen Korsett der Budgetkonsolidierung auf die Anliegen der Arbeitnehmer/-innen zu setzen. Alle Maßnahmen die geeignet sind, die Arbeitslosigkeit zu reduzieren und die soziale Sicherheit zu stärken, müssen im Landesbudget absolute Priorität haben.

Die wichtigsten AK-Forderungen an die zukünftige Landesregierung möchten wir Ihnen in einer Pressekonferenz am Mittwoch, 22. Juli 2015, um 9:30 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 5. Stock, Seminarraum 3, präsentieren.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen Präsident Dr. Johann Kalliauer und Direktor Dr. Josef Moser, MBA zur Verfügung.

AK-Forderungen an die zukünftige Landesregierung

Pressekonferenz mit AKOÖ-Präsident Dr. Johann Kalliauer und
AKOÖ-Direktor Dr. Josef Moser, MBA.

Datum: 22.7.2015, 09:30 - 10:30 Uhr

Ort:
Arbeiterkammer Linz Seminarraum 3, 5. Stock
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz

Url: ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Dr. Walter Sturm
(0732) 6906-2192
walter.sturm@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001