FPÖ: Strache: Nie auch nur einen Cent illegales Geld erhalten

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache stellte heute zu den ungeheuerlichen und unhaltbaren Vorwürfen, die derzeit erhoben werden, folgendes fest: "Ich habe mein ganzes Leben lang nie auch nur einen Cent illegales Geld erhalten bzw. genommen. Weder in einem Koffer noch sonstwie." Es sei wirklich unfassbar, dass irgendeine ominöse "Auskunftsperson", die er, Strache, überhaupt nicht kenne, derartigen Lug und Trug von sich gebe und die Medien dies bereitwillig weiterverbreiten.

"Die Staatsanwaltschaft führt mich nicht als Zeugen und schon gar nicht als Beschuldigten, da diese Aussagen völlig unglaubwürdig und an den Haaren herbeigezogen sind", betonte Strache. "Die üble und niederträchtige Vorgangsweise des "Falter", dessen Nähe zur SPÖ und zu den Grünen ja hinlänglich bekannt ist, verurteile ich auf das Schärfste, ebenso das Verhalten unserer politischen Mitbewerber, die jetzt glauben, Munition für den Wiener Wahlkampf gefunden zu haben." Dieses miese Intrigenspiel und diese konstruierte Schmutzkübelkampagne würden ihnen aber nichts nützen, denn "die Wienerinnen und Wiener durchschauen es und werden am 11. Oktober richtig entscheiden, und zwar für die FPÖ und für HC Strache als Wiener Bürgermeister".

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005