Harry Prünster zeigt ab 19. Juli seine „liabsten Hütt’n“

Das große Jubiläum zum Auftakt: die 250. Sendung

Wien (OTS) - "In der aktuellen Staffel wird es abenteuerreich. Wir zeigen so manche Wandermöglichkeit für gut Trainierte und widmen uns dem aktuellen Trend zu Weitwanderwegen. Selbstverständlich präsentieren wir aber auch wieder zahlreiche Wanderziele für die ganze Familie." Am Sonntag, dem 19. Juli 2015, eröffnet Harry Prünster mit der 250. Ausgabe seiner "liabsten Hütt’n" die sommerliche TV-Wandersaison. In der aktuellen Staffel erkundet er unter anderem Weitwanderwege wie den Grenzpanoramaweg in der Steiermark in der Auftaktfolge und den Tiroler Adlerweg, dem ab 2. August insgesamt fünf Folgen gewidmet sind. Darüber, dass ihm nach 250 Folgen die Wandermöglichkeiten in Österreich ausgehen könnten, macht sich der Moderator keine Sorgen: "Ich habe zu Hause eine Landkarte, auf der ich alle besuchten Orte einzeichne - die weißen Flecken darauf werden zwar weniger, aber es gibt noch immer sehr viele interessante Orte zu entdecken. Besonders freut mich, dass wir mit dem ORF vor zwölf Jahren einen Trend gesetzt haben und einen Beitrag dazu geleistet haben, dass das Wandern von einem Randthema wieder in die Köpfe der Menschen kommt."

"Harrys liabste Hütt’n" am 19. Juli: "Süd- und Weststeiermark"

Seine 13. Wandersaison eröffnet Harry Prünster mit einem runden Jubiläum: der 250. Sendung. Beim Besuch in der Südweststeiermark wandert Harry entlang der steirischen Grenze zu Slowenien, dem sogenannten Grenzpanoramaweg. Er startet in Leutschach und wandert durch die Weinberge zum Weingut Moserhof. Peter Zangl hat das Gasthaus vor fünf Jahren gepachtet und steht als gelernter Koch selbst in der Küche. Seine Spezialität ist das Backhendl und in der Freizeit widmet er sich mit einigen Freunden einem ganz besonderen Hobby: Oldtimern. Für die Durchwanderung der mehr als 2,3 km langen Altenbachklamm muss Harry über eine 30 Meter lange und 14 Meter hohe Hängebrücke gehen - da ist Schwindelfreiheit gefragt!

Am Ausstieg der Klamm liegt die Panoramaschenke von Franz und Barbara Tertinek. Das ehemalige Bauernhaus war das Elternhaus von Franz, das er 1975 neu aufgebaut hat und nun als Mostschenke betreibt. 30 Obstbäume stehen für die Mostgewinnung zur Verfügung, für das leibliche Wohl gibt es Brettljausen, Aufstriche und verschiedene Salate. Barbara Tertinek ist für die Mehlspeisen zuständig, besonders beliebt sind ihre Zimtschnecken. In der Buschenschank Glirsch in Eibiswald ist Harry zu einer Schilcher-Weinverkostung eingeladen. Hier betreiben Siegi und Claudia Krottmayer den Betrieb, unterstützt von Tochter Simone und ihrem Freund Gernot. Der Familienbetrieb begann vor 100 Jahren mit Viehzucht, Gemüseanbau und Ackerbau, 1983 wurde er auf Wein umgestellt. Im Kellerstüberl befindet sich ein Weinbaumuseum, in dem die Gäste einen Einblick in die Arbeitsweisen von früher bekommen.

Die Termine und Ziele der Wandertour - jeweils am Sonntag um 16.05 in ORF 2

19. Juli: Süd- und Weststeiermark
26. Juli: Montafon, Vorarlberg
2. August: Tiroler Adlerweg: Wilder Kaiser
9. August: Tiroler Adlerweg: Hohe Salve - Rofan
16. August: Tiroler Adlerweg: Karwendelgebirge
23. August: Tiroler Adlerweg: Tuxer Voralpen
30. August: Tiroler Adlerweg: Wettersteingebirge
6. September: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, Steiermark
13. September: Rund um Jennersdorf, Südburgenland

Die Sendungen sind auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Live-Stream und sieben Tage lang nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006