Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 17.7.: Zweite Folge der Sommerserie "Chefinnen" mit Angelika Amon

Wien (OTS) - In der Sommerserie 2015 widmet sich das Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" Frauen in Führungspositionen. In der zweiten Folge wird in einem von Astrid Petermann gestalteten "Saldo" Angelika Amon portraitiert - am Freitag, den 17. Juli um 9.44 Uhr in Ö1.

Die gebürtige Wienerin Angelika Amon ist eine der bekanntesten Krebsforscherinnen der Welt. Bereits kurz nach ihrer Promotion 1993 ist die heute 48-jährige als Universitäts-Assistentin in die USA gegangen und hat am renommierten Massachusetts Institute of Technology - kurz MIT - in Boston Karriere gemacht. Dort erforscht sie, wie sich Zellen teilen und was passiert, wenn beim Prozess der Zellteilung etwas schief läuft und das genetische Material falsch aufgeteilt wird. Für ihre Arbeit und ihre Forschungsergebnisse ist Amon bereits vielfach ausgezeichnet worden - unter anderem mit dem Ernst Jung-Preis, einem der höchstdotierten Medizinpreise in Europa.

Warum es so viele junge österreichische Wissenschaftler/innen in die USA zieht, wie wichtig es ist, sich als Forscher/in gut vermarkten zu können und womit man sie selbst wieder nach Österreich locken könnte, das hat Astrid Petermann im "Saldo"-Interview mit Angelika Amon nachgefragt. Weitere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter http://oe1.orf.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Verena Enzi
Tel.: (01) 36069/19120
verena.enzi@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001