Karoline Graswander-Hainz tritt Mandat im EU-Parlament an

Tirolerin offiziell Abgeordnete zum Europäischen Parlament

Wien (OTS/SK) - Karoline Graswander-Hainz tritt offiziell ihr Mandat als Abgeordnete zum Europäischen Parlament an. Die Tirolerin, die bei der EU-Wahl 2014 auf dem sechsten Bundeslistenplatz gereiht war, übernimmt das Mandat von Jörg Leichtfried, der als Landesrat in die Steiermark wechselte. Graswander-Hainz, bis zuletzt Volksschuldirektorin in Imst, ist im EU-Parlament künftig Mitglied in den Ausschüssen für internationalen Handel sowie für Verkehr und Tourismus. "Die Interessen der Bürgerinnen und Bürger stehen für mich an vorderster Stelle. Europa ist nicht perfekt, es muss menschlicher und sozialer werden, in den unterschiedlichsten Bereichen. Dafür werde ich mich als SPÖ-Europaabgeordnete voll und ganz einsetzen", sagt Graswander-Hainz am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Der Bundesparteivorstand der SPÖ stellte bereits Anfang Juli die Weichen. Karoline Graswander-Hainz trat ihr Mandat als Abgeordnete zum Europäischen Parlament offiziell mit 9. Juli an. Die geschäftsführende Delegationsleiterin Evelyn Regner freut sich, dass das Bundesland Tirol auch endlich wieder personell im Europaparlament vertreten ist. "Außerdem haben wir mit Karoline Graswander-Hainz einen 60-prozentigen Frauenanteil in der SPÖ-Europa-Delegation", freut sich Regner. (Schluss) bj/mp

Rückfragehinweis: Elisabeth Mitterhuber, SPÖ-EU-Delegation, Tel.: +43 1 40110-3612, E-Mail: elisabeth.mitterhuber@spoe.at

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004