Landeskriminalamt zerschlägt Tätergruppierung im organisierten Heroin-Handel

Wien (OTS) - Nach umfangreichen Ermittlungen ist es Beamten des Landeskriminalamtes Wien - Außenstelle West - in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt gelungen eine Tätergruppe im organisierten Drogenhandel auszuforschen. Die Festnahmen der serbischen Tatverdächtigen im Alter von 26 bis 63 Jahren erfolgten am 07.07.2015 in Wien-Favoriten. Innenministerin Maga Johanna Mikl-Leitner beglückwünschte die Beamten zu diesem Ermittlungserfolg: "Der Kampf gegen den Drogenhandel ist eine Top-Priorität der Polizeiarbeit. Ich bedanke mich bei den Beamtinnen und Beamten des Landeskriminalamtes Wien für ihre herausragende Ermittlungstätigkeit."

Diese Ermittlungen fanden ihr vorläufiges Ende bei dem Zugriff und den anschließenden Festnahmen, die mit Unterstützung des Einsatzkommandos COBRA durchgeführt wurden. Es wurde hierbei ein 35-jähriger Mann als mutmaßlicher Haupttäter auf einem Parkplatz Nähe Verteilerkreis Favoriten festgenommen. Ein 33-jähriger Komplize ergriff gemeinsam mit einem Mittäter die Flucht in einem PKW. Dabei fuhr der Mann mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über eine Böschung und überholte eine Fahrzeugkolonne im Gegenverkehrsbereich. Als ein LKW den weiteren Fluchtweg versperrte, konnten die Männer angehalten und festgenommen werden. Im Kofferraum des Fluchtfahrzeuges wurden ca. 2,5 kg Heroin sichergestellt. Drei weitere Personen wurden zeitgleich in einem Lokal in der Laxenburger Straße festgenommen. Über die beiden mutmaßlichen Haupttäter wurde die Untersuchungshaft verhängt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001