Leerstehende Internate werden zu Sommerquartieren für Flüchtlinge

Rund 200 Menschen können in Internaten bis 31. August untergebracht werden

Salzburg (OTS) - Das Land stellt über die Sommerferien zahlreiche leerstehende Internate in Salzburg als Quartiere für Flüchtlinge zur Verfügung. Rund 200 Menschen können in Internaten von Landwirtschafts-, Tourismus- und Berufsschulen untergebracht werden. Mit dabei sind die Landwirtschaftsschule Bruck, die Berufsschule und die Landwirtschaftsschule Tamsweg sowie die Landwirtschaftsschule Kleßheim. Die Interimslösungen schaffen Zeit für die Organisation von dauerhaften größeren Quartieren, die dann auch herbst- und winterfest sein müssen. Bis zum 31. August werden die Internate genutzt. Folgequartiere werden unter anderem Containerwohnungen in Tamsweg sowie jene am Rande der Schwarzenbergkaserne sein. Auf Hochtouren laufen Vorbereitungen für das Quartier am Rande der Schwarzenbergkaserne in Wals.

Rückfragen & Kontakt:

Landes-Medienzentrum
Information, Kommunikation, Marketing
Chefredakteurin Mag. Karin Gföllner
(0662) 80 42 / 24 33
landesmedienzentrum@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001