Junge ÖVP gratuliert Schülerunion zum sensationellen Wahlsieg

Schülerunion erobert 27 von 29 Mandaten in der Bundesschülervertretung und stellt damit weiterhin den Bundesschulsprecher

Wien, 9. Juli 2015 (OTS) "Die Schülerunion hat wieder bewiesen, dass mit Engagement und professioneller Arbeit viel möglich ist:
Die Schülerunion stellt im kommenden Schuljahr 27 von 29 Mitgliedern der Bundesschülervertretung, sowie 140 von 156 aktiven Mandaten in den Landesschülervertretungen und ist damit auch im nächsten Jahr die starke Stimme sowie ein Sprachrohr der Schülerinnen und Schüler in Österreich", freuen sich Sebastian Kurz, Bundesobmann der Jungen ÖVP und ÖVP-Jugendsprecher Asdin El Habbassi über den Erfolg der Schülerunion bei den Wahlen der Landesschülervertretungen.

"Das großartige Ergebnis ist ein Vertrauensbeweis für die konsequente Arbeit in der Schülervertretung. Die Schülerunion packt die echten Probleme an den Schulen an und kämpft unerlässlich für bildungspolitische Anliegen. Vor allem bei der Debatte rund um die Zentralmatura und die Bildungsreform, sowie bei der Forderung nach politischer Bildung, engagiert sich die Schülerunion für die Interessen der Schülerinnen und Schüler. Wir freuen uns über das Wahlergebnis und besonders darüber, dass auch der nächste Bundesschulsprecher aus den Reihen der Schülerunion kommen wird", so Kurz und El Habbassi weiter.

Die Junge ÖVP gratuliert der Schülerunion, allen voran Bundesobmann Felix Wagner und Bundesgeschäftsführerin Julia Trinko, allen neu gewählten Landesschulsprecherinnen und Landesschulsprechern sowie den Landesobleuten und Landesgeschäftsführern zum großartigen Wahlergebnis und wünscht dem Team viel Erfolg für das nächste Schuljahr.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP
Arno Melicharek
0676 38 38 565
Arno.Melicharek@junge.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004