Gahr: Südtirol ist selbst Träger des Selbstbestimmungsrechts

ÖVP-Abgeordneter: Österreich hat Südtiroler Anspruch auf Selbstbestimmung immer unterstützt – Südtiroler Autonomie ist besonders gelungene Form der Selbstbestimmung

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Österreich hat den Südtiroler Anspruch auf Selbstbestimmung immer unterstützt", sagt ÖVP-Südtirolsprecher Abg. Hermann Gahr. "Die Träger des Selbstbestimmungsrechts sind die Südtirolerinnen und Südtiroler selbst, auch wenn manche österreichische Abgeordnete den Südtirolern lieber vorschreiben würden, wie das Selbstbestimmungsrecht ausgeübt werden soll", hält Gahr fest.

"Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass sich der Südtiroler Landtag im vergangenen Oktober gegen einen Antrag auf die Ausübung des Selbstbestimmungsrechts und die Durchführung einer Volksabstimmung ausgesprochen hat. Der Landtag hat allerdings festgehalten, dass die Abtrennung Südtirols von Tirol ein Unrecht war. Das zeigt, dass sich Südtirol sehr genau mit dem Thema Selbstbestimmungsrecht beschäftigt hat und dass die Autonomie diesem Selbstbestimmungsrecht am besten entspricht", so Gahr.

Selbstbestimmung kann man auf verschiedene Weise verwirklichen. Die Südtirol-Autonomie mit hohem Maß an Selbstgesetzgebung und Selbstverwaltung ist eine besonders gelungene Form der Selbstbestimmung. "Bestes Beispiel hierfür ist das Finanzabkommen zwischen Südtirol und der Republik Italien, wo der Landesregierung ein beeindruckendes Ergebnis gelungen ist. Österreich wird sich auch in Zukunft in enger Abstimmung mit der Südtiroler Landesregierung für eine Festigung und Weiterentwicklung der Autonomie einsetzen", so der ÖVP-Südtirolsprecher abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006