Weninger: FP-Winter leugnet den Klimawandel – Klarstellung von FP-Strache gefordert

Weninger zu FP-Winter: „Die Erde ist keine Scheibe“

Wien (OTS/SK) - Als schockierend und skurril bezeichnet SPÖ-Umweltsprecher Hannes Weninger die Aussagen der FPÖ zum Klimawandel. FPÖ-Umweltsprecherin Susanne Winter hat in der gestrigen Nationalratsdebatte nur mehr Kopfschütteln ausgelöst, als sie den Klimawandel geleugnet und von einem "Lügengebäude" gesprochen hatte. SPÖ-Umweltsprecher Hannes Weninger zeigte sich über diese Aussagen einer Nationalratsabgeordneten empört: "In einer Umweltdebatte im Jahr 2015 den von Menschen verursachten Klimawandel zu leugnen mit dem Hinweis, dass eigentlich die Insekten schuld seien, ist einfach unglaublich", so Weninger. In Richtung Winter hatte Weninger in der gestrigen Plenardebatte erinnert: "Die Erde ist keine Scheibe! Und sie dreht sich!" ****

Die FPÖ-Abgeordnete hatte in ihrer Rede von einer "ideologischen Pseudowissenschaft" und einem "Lügengebäude" gesprochen, das man zum Einsturz bringen müsse - "und das ein halbes Jahr vor einer entscheidenden Klimakonferenz", zeigte sich Weninger verärgert. Von FP-Strache verlangt Weninger nun eine Klarstellung, "ob die krude Weltsicht seiner neuen Umweltsprecherin jetzt Parteilinie ist". (Schluss) mo/ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017