„Bewusst gesund“: Gefährliches Abnehmen, versteckte Zuckerfallen und OP gegen übermäßiges Schwitzen

Außerdem am 11. Juli: Tipps bei Insektenstichen

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert das ORF-Gesundheitsmagazin "Bewusst gesund" am Samstag, dem 11. Juli 2015, um 17.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Gefährliches Abnehmen - Knochenschwund nach Magenverkleinerung

Die Menschen werden immer dicker. Die Ursachen krankhaften Übergewichts, der Adipositas, sind bekannt: Zu viel Essen und zu wenig Bewegung. Als letzte Lösung bieten immer mehr Spitäler Magenverkleinerungsoperationen an. Mehr als 2.000 Österreicherinnen und Österreicher lassen sich pro Jahr den Magen bis auf einen kleinen Rest wegschneiden, Tendenz stark steigend. Ab einem Body-Mass-Index von 40, also bei starker Fettleibigkeit, übernimmt die Krankenkassa die Kosten für den schweren Eingriff. Denn die radikale Gewichtsabnahme hat positive Auswirkungen auf Stoffwechsel und Gelenke, doch die veränderte Nahrungsaufnahme hat auch Risiken. Wiener Forscherinnen und Forscher haben nun die Auswirkung dieser Eingriffe auf die Knochen untersucht. Gestaltung: Sylvia Unterdorfer.

Zuckersüß - die versteckten Zuckerfallen

Wer kennt das nicht: Schwäche, Mattigkeit und Übelkeit, und das alles etwa eine halbe Stunde bis Stunde nach dem Essen. Neben dem Gefühl der Schwäche kommt es mitunter auch zu Kopf-, Hals-, Gelenkschmerzen, Sodbrennen, Völlegefühl und Blähungen. Aus ärztlicher Sicht ist häufig ein zu hoher Zuckerkonsum die Ursache für diese Beschwerden. Denn Zucker lauert auch in Nahrungsmitteln, in denen man ihn nicht erwartet. "Bewusst gesund" hat sich auf die Suche nach dem versteckten Zucker in unseren täglichen Mahlzeiten gemacht und ist dabei auf Erstaunliches gestoßen. Gestaltung: Andi Leitner.

Nasse Hände - OP gegen übermäßiges Schwitzen

Ob Sommer oder Winter - zwei Prozent der Bevölkerung leiden an Hyperhidrose - übermäßigem Schwitzen. Elisabeth Ledermüller ist eine Betroffene. Seit sie ein kleines Kind war, hat sie vor allem an den Händen immer extrem geschwitzt. Ob in der Schule oder bei der Berufsausbildung, das übermäßige Schwitzen brachte große Probleme. Die Wienerin hat vieles versucht - von Salben über Tabletten bis hin zu Botox -, nichts hat langfristig geholfen und besonders im Sommer oder bei Nervosität trat das Leiden besonders häufig auf. Nun setzt die 58-jährige Wienerin ihre Hoffnung in eine OP, die das extreme Schwitzen beenden soll. "Bewusst gesund" hat Elisabeth Ledermüller zum Eingriff begleitet. Gestaltung: Steffi Hawlik.

"Bewusst gesund"-Tipps bei Insektenstichen

Die Stiche heimischer Insekten wie Gelsen, Ameisen, Spinnen, Bremsen, Zecken oder Flöhe sind meist mehr oder weniger schmerzhaft und unangenehm. Jucken, eine leichte Schwellung und Rötungen, die sich mitunter auch entzünden können, sind die typischen Symptome. Rund vier Prozent der Österreicherinnen und Österreicher leiden an einer Bienen- oder Wespenallergie. Für sie ist ein wirksamer Schutz besonders wichtig. Tipps dazu von Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003