Österreich und China wollen ihre Kontakte vertiefen

Karlheinz Kopf empfängt chinesische Spitzenpolitikerin Li Xiaolin

Wien (PK) - Vom Bekenntnis zur Vertiefung der Kontakte zwischen Österreich und China war heute ein Treffen zwischen dem Zweiten Nationalratspräsidenten Karlheinz Kopf und Li Xiaolin, der Präsidentin der Chinesischen Gesellschaft für freundschaftliche Beziehungen mit dem Ausland, geprägt. Beide Seiten erinnerten dabei an die positive Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Wien und Peking in den letzten Jahren und unterstrichen die Bedeutung des gegenseitigen Kennenlernens als Grundlage für Zusammenarbeit und Frieden.

Thema des Gesprächs waren auch die jüngsten Turbulenzen an den chinesischen Börsen, wobei sich Li Xiaolin zuversichtlich zeigte, dass sich die Entwicklung wieder beruhigen werde. Für ausländische Unternehmen bestehe kein Grund zur Besorgnis, China werde auch weiterhin ein attraktiver Handelsplatz bleiben, meinte sie. (Schluss) hof

HINWEIS: Fotos von diesem Besuch finden Sie im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001