miss stellt deutsche Konkurrenz in den Schatten!

Mit über 135.000 Facebook-Fans überholt die Marke miss die deutsche „Brigitte“ und katapultiert sich damit auf Rang 3 des „Frauen-Facebook-Rankings“ im gesamten deutschsprachigen Raum.

Wien (OTS) - Seit der im Herbst 2014 eingeleiteten Neuausrichtung der Marke miss, darf sich das miss-Team rund um Chefredakteurin Moni Affenzeller und Brand Manager Jochen Hahn über stetig steigende Reichweitenerfolge freuen: miss.at ist das mit Abstand zugriffsstärkste Frauenportal in Österreich (Juni-ÖWA: 3.258.033 Visits) und die im Februar gelaunchte missAPP glänzt mit konkurrenzlosen Werten punkto Userqualität. So betrug die durchschnittliche Usetime pro Visit im Juni unglaubliche 9:25 Minuten.

Basis dieser digitalen Erfolge sind die sehenswerten Social Media-Aktivitäten der miss-Redaktion. Diese führen nicht nur zu nachweislich einzigartigen Interaktionsraten sondern münden nun in einem Spitzenwert auf Facebook: Mit Stolz kann das miss-Team auf mittlerweile über 135.000 treue Facebook-Fans verweisen. Damit ist die miss nicht nur bei Frauen in Österreich die klare Nummer eins, sondern stößt im gesamten deutschsprachigen Raum in die Top 3 vor und überholte zuletzt "Brigitte". Lediglich "WUNDERWEIB" und "Instyle Germany" liegen als Frauen-Marken noch vor der österreichischen miss. Moni Affenzeller dazu: "Wir haben zum richtigen Zeitpunkt auf eine offensive Social Media-Strategie gesetzt, die uns nun einen enormen Vorsprung gegenüber dem Mitbewerb verschafft. Jetzt sind wir gerade dabei, den deutschen Markt zu erobern. Wir wachsen momentan um rund 4.000 Facebook-Fans in der Zielgruppe junger Frauen pro Woche, also so schnell wie noch nie!"

Die Fans freuen sich täglich über die redaktionellen Leistungen der miss und fühlen sich durch die Social Media-Interaktion stärker denn je mit der Marke verbunden. Dieser Umstand stärkt neben dem digitalen Geschäftsbereich seit einiger Zeit auch nachweislich das missMAGAZIN. Monika Affenzeller dazu: "Eine Community wie diese fällt einem nicht einfach in den Schoß. Dahinter stecken sehr viele lange Nächte, Klausuren, Ideen, die funktioniert haben und Learnings aus Ideen, die nicht funktioniert haben. Aber im Grunde ist es so, dass wir uns in der glücklichen Lage sehen, als Zielgruppe für die Zielgruppe tätig zu sein. Es ist ein Austausch auf Augenhöhe, der uns nicht schwer fällt und damit authentisch und nachhaltig wirkungsvoll ist. Unsere Fans sehen uns als Freundinnen und vertrauen uns."

Social Media als Fundament

Brand Manager Jochen Hahn führt weiter aus: "Als Fundament für all unsere Markenaktivitäten dient die Power aus Social Media. Wir können damit alles befeuern: Traffic für miss.at, Downloads der missAPP und neue Abos für das missMAGAZIN. Daher betreuen wir unsere Userinnen und Leserinnen rund um die Uhr. ‚miss wo immer Du bist‘, das neue miss-Credo wird in unserem jungen und dynamischen Team jede Sekunde gelebt."

Dass die Aufgaben der miss vielfältig sind, machen auch die jüngsten Initiativen klar. So fungierte die miss im Rahmen der BIK BOK Flagshipstore-Eröffnung in Wien als Kreativschmiede, Veranstalter und Verleger des BIK BOK Booklets, stellte die Redaktion des Beachmagazins zur diesjährigen Beachvolleyball EM in Klagenfurt und expandierte das Format mit der Sommerausgabe dauerhaft auf großartige 202 x 275 mm. Pocket ist damit ab jetzt dem Smartphone und somit missFACEBOOK und der missAPP - dem coolsten Second Screen Österreichs - vorbehalten.

Rückfragen & Kontakt:

SPREAD PR Vienna
Katharina Opperer
Tel.: +43 664 1537133
ko@spread-vienna.com
www.spread-vienna.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STL0001