ASFINAG: Ferienstart bringt hohes Verkehrsaufkommen

Wien (OTS) - Mit Freitag ist ganz Österreich in den Sommerferien. Auch in großen Teilen Deutschlands beginnen die Ferien. Daher rechnet die ASFINAG mit sehr hohem Verkehrsaufkommen auf den klassischen Reiserouten in den Süden. "Unsere Autobahnmeistereien sind in Vollbesetzung", sagt Heimo Maier-Farkas, Leiter der ASFINAG Autobahnmeistereien, "im Ereignisfall sind wir damit sofort einsatzbereit. Und auch dieses Wochenende verteilen wir wieder Ferien-Goodies und Wasser beim Karawankentunnel. Damit versuchen wir trotz Wartezeiten schon die Anfahrt in den Urlaub angenehm zu gestalten."
Generell wird auf folgenden Strecken mit verstärktem Verkehrsaufkommen gerechnet: A 2 Süd-, A 9 Pyhrn-, A 10 Tauern-, A 11 Karawanken und A 12/A 13 Brennerachse. Ebenso Richtung Osten auf den Verbindungen A 8 Innkreis-, A 25 Welser-, A 1 West- und A 4 Ostautobahn).
Auch die hochsommerlichen Temperaturen werden vor allem in den Ballungsräumen zu eröhtem Tages- und Wochenend-Tourismus führen. Damit die Verkehrsteilnehmer aber auch im Stau kühlen Kopf bewahren, verteilen ASFINAG-Mitarbeiterinnen auch am kommenden reisestarken Samstag ab 9.00 Uhr früh vor dem Karawankentunnel auf der A 11 Mineralwasserflaschen und Infomaterial über die aktuelle Kampagne "Mach mal Pause" mit Tipps gegen Müdigkeit hinterm Steuer. Für Kinder in den Fahrzeugen gibt es Malbücher und Buntstifte, damit die lange Fahrt in Richtung Meer kurzweiliger wird.

Lkw-Fahrverbot auf der 4 Ost Autobahn
Auf der A 4 Ost Autobahn, von der Anschlussstelle Schwechat (NÖ) bis zur ungarischen Staatsgrenze gilt an allen Samstagen vom 27.6.2015 bis 29.8.2015, jeweils von 8.00 bis 15.00 Uhr ein Fahrverbot für Lkw, Lkw mit Anhängern und Sattel-Fahrzeugen mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen (ausgenommen Ziel- und Quellverkehr aus oder in bestimmte politische Bezirke entlang der A 4).
Auch auf der A 12 Inntalautobahn und der A 13 Brennerautobahn gelten an allen Samstagen vom 4.7. bis einschließlich 8.8.2015 sowie vom 22.8. bis einschließlich 29.8.2015 von 10.00 - 15.00 Uhr sowie am 7.8.2015 von 16.00 - 22.00 Uhr für Lkw, Lkw mit Anhängern und Sattel-Fahrzeuge mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen Fahrverbote, mit einem Fahrziel in Italien oder darüber hinaus.

Maut zahlen leicht gemacht
Wie die Autobahnmeistereien, sind auch die Mautstellen der ASFINAG, insbesondere in St. Michael (A 10) und in Schönberg (A 13), für den Reiseverkehr gerüstet und personell voll besetzt. Zusätzliche Einweiser werden den Verkehr im Zulauf zur Mautstelle regeln. Die ASFINAG empfiehlt die Nutzung der Videomautspur - einfach auf www.asfinag.at/videomaut mit Angabe des Auto-Kennzeichens registrieren, eine oder mehrere Fahrten bezahlen und dann rasch und bequem die Videomautspur an der Mautstelle benutzen.
Sperre Arlbergtunnel
Einen Überblick sowie eine umfassende Darstellung der Verkehrsregelung inkl. der vorhandenen Einschränkungen und Ausnahmeregelungen etwa über den Arlbergpass sowie weitere Informationen rund um die Sperre finden Sie auf www.asfinag.at/arlbergtunnel.

Mach mal Pause
Die ASFINAG investiert nicht nur in sichere Verkehrsinfrastruktur, sondern auch in "Rast-Infrastruktur". 45 Rastplätze laden bereits zur Pause ein, zusätzlich bieten 87 Raststätten attraktive Angebote zum Rasten - in Kooperation mit der ASFINAG gibt es über den Sommer vergünstigte, leichte Menüs und Jausen.
Video "Kämpf nicht mit dem Schlaf"
Wie sich Müdigkeit am Steuer auswirkt, zeigt ein Video sehr anschaulich. Alle Informationen rund um die aktuelle ASFINAG Kampagne "Mach mal Pause!", Tipps gegen Müdigkeit am Steuer sowie das Video selbst gibt es auf www.asfinag.at/machmalpause. Das Video steht zum Download kostenlos zur Verfügung!

Rückfragen & Kontakt:

AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Alexandra Vucsina-Valla
Pressesprecherin für Wien, NÖ und Burgenland
Mobil: +43 664-60108 17825
alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001