Nationalrat – Bacher: Betrug mit Kontrollen eindämmen

Sozialbetrugsbekämpfung bekommt mit neuem Gesetz effizientes Instrument

Wien (OTS/SK) - In der Nationalratssitzung am Mittwoch hat sich SPÖ-Abgeordneter Walter Bacher für das Sozialbetrugsbekämpfungsgesetz mit der dazugehörigen "Mystery-Shopping"-Strategie ausgesprochen. "Hier geht es nicht um eine Kriminalisierung, sondern um gezielte Kontrollen, um Sozialbetrug einzudämmen", betonte Bacher. ****
Das Instrument des "Mystery-Shoppings" werde in vielen Branchen als Maßnahme zur Qualitätssicherung eingesetzt, so der SPÖ-Abgeordnete. "Mit auch die große Mehrheit der ÄrztInnen, die sich korrekt verhalten, geschützt", stellte Bacher klar. Durch das neue Gesetz werden nötige Schritte gesetzt, um Sozialbetrug zu verhindern und zu verfolgen. "Es muss unser Ziel sein, Strukturen, die unsere soziale Sicherheit gewährleisten, zu schützen", so der SPÖ-Abgeordnete. (Schluss) mr/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0024