FPÖ-Angerer: Touristiker können aufatmen – Seen dürfen chlorfrei bleiben

Erfolgreicher Widerstand der Kärntner Wasserrutschenbetreiber und von FPÖ-NAbg. Erwin Angerer gegen Bäderhygieneverordnung

Wien (OTS) - "Ich freue mich, dass hier von politischer Seite ein Umdenken stattgefunden hat und über parteiliche Interessen hinweg so schnell eine Lösung für die Betroffenen gefunden wurde", zeigte sich FPÖ-NAbg. Erwin Angerer in einer ersten Stellungnahme über die aktuellen Entwicklungen im "Wasserrutschen-Streit" zufrieden. Zuvor hatte Angerer bereits auf parlamentarischer Ebene das Gespräch zum Gesundheitsministerium gesucht und einen Antrag eingebracht, um die strikte Umsetzung der sogenannten Bäderhygieneverordnung zu verhindern.

"Die Verordnung sah ursprünglich vor, dass mit Seewasser betriebene Wasserrutschen, die in ein Auffangbecken münden, entweder gechlort oder mit großem Aufwand umgebaut werden müssen. Unsere Seen verfügen über Trinkwasserqualität und aufgrund des permanenten Wasserkreislaufes sind die bäderhygienischen Bedingungen einwandfrei. Wäre diese Verordnung tatsächlich weiterhin exekutiert worden, wäre das ein schwerer Schlag gegen die Tourismusbetriebe gewesen und auch der Einfluss auf die regionale Umwelt aufgrund des Chloreinsatzes wäre mehr als zweifelhaft gewesen", so Angerer.

Angerer betonte auch, dass es vor allem für den Tourismusstandort Kärnten besonders wichtig gewesen sei, eine rasche unbürokratische Lösung herbeizuführen: "Unsere Urlaubsgäste wollen Erholung und ungestörten Badespaß, ein solcher Verwaltungszirkus hat dabei nichts verloren. Auch die daran geknüpften Arbeitsplätze sind nun sichergestellt und unsere Touristiker können wieder aufatmen. Wir Freiheitlichen haben einmal mehr gezeigt, dass wir zum Wohle der Bevölkerung an überparteilichen Lösungen interessiert sind und ich hoffe, dass diese Art der Konsensfindung auch für andere Bereiche beispielhaft sein wird!"

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008