Nationalrat – Kucher/Schopf: Gratis-Zahnspange ist ein weiterer Schritt in Richtung sozialer Gerechtigkeit

Seit 1. Juli erhalten Kinder und Jugendliche mit schwerer Zahnfehlstellung eine Gratiszahnspange

Wien (OTS/SK) - Die SPÖ-Nationalratsabgeordneten Philip Kucher und Walter Schopf haben heute, Mittwoch, die Vorzüge der Gratis-Zahnspange für die Bevölkerung unterstrichen. "Endlich kann man die Dicke der Brieftasche der Eltern nicht mehr an den Zähnen der Kinder ablesen", freut sich Schopf. "Wir führen diese Debatte in einem Umfeld, in dem in ganz Europa noch mit den Folgen der Finanzkrise gekämpft wird. In vielen europäischen Ländern gab es radikale Einschnitte im Gesundheits- und Sozialbereich, bei uns werden hingegen Leistungen ausgebaut", betont Kucher. ****

Die Gratiszahnspange wird tausende Familien finanziell entlasten. "Wir sollten alle stolz sein, dass in Österreich die Selbstbehalte für Zahnspangen oder kieferorthopädische Behandlungen bei schweren Zahnfehlstellungen bei Kindern und Jugendlichen nun Geschichte sind", so Kucher und Schopf unisono.

"Mit der Steuerreform werden ArbeitnehmerInnen und PensionistInnen entlastet. Die Gratiszahnspange entlastet die Familien von rund 30.000 Kindern. Dafür möchten wir uns bei Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser und ihrem Vorgänger Alois Stöger bedanken, die sich dafür mit aller Kraft eingesetzt haben", betonen die beiden Abgeordneten abschließend. (Schluss) ve/bm/cs/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0012