Nationalrat – Hechtl: Neues Tabakgesetz bringt mehr Gesundheit

Derzeitige Regelung des Tabakgesetzes nicht zufriedenstellend – jährlich 14.000 Todesfälle als Folge des Tabakkonsums in Österreich

Wien (OTS/SK) - Der SPÖ-Nationalratsabgeordnete Johann Hechtl hat heute, Dienstag, die Vorzüge des neuen Tabakgesetzes unterstrichen. "Das Gesetz wird dadurch bekräftigt, dass über 63 Prozent der Bevölkerung diesen NichtraucherInnenschutz bevorzugen", betont Hechtl. Nicht nur das Rauchen an sich, sondern auch das Passivrauchen schädigt die Gesundheit maßgeblich. ****

"Für mich ist es eine Prämisse, dass die persönlichen Befindlichkeiten zurückgestellt werden müssen, wenn die Gesundheit eines anderen negativ beeinflusst wird", bekräftigt Hechtl. Der NichtraucherInnenschutz komme den Wünschen der Gesellschaft und den "zigtausenden" ArbeiternehmerInnen in der Gastronomie entgegen. (Schluss) bj/cs/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008