ÖVP Wien fordert 25.000 neue Jobs für Wien

Wien (OTS/RK) - Die ÖVP Wien hat heute, Mittwoch, bei einem Pressegespräch mit Wirtschaftskammer-Präsident Walter Ruck und ÖVP-Landesparteiobmann Manfred Juraczka 25.000 neue Jobs für die Stadt gefordert. Die Grundmaxime von Ruck: "Intelligent entlasten und intelligent investieren".

Die Überlegungen im Detail: Unter anderem könnten Tourismuszonen 800 Jobs schaffen, der Ausbau der transsibirischen Eisenbahn 3.100 Jobs, 1.700 Stellen durch die Abschaffung der Bagatellsteuer, eine Förderung der Start-ups 8.000 Arbeitsplätze und 2.000 Jobs durch die 3. Piste am Flughafen Wien-Schwechat. Juraczka betonte, dass "indirekte Arbeitsplätze" durch beispielsweise zusätzliche TouristInnen oder Nächtigungen nicht eingerechnet seien.

Weitere Informationen: ÖVP Wien, Pressestelle, Tel. 4000-81486.

(Schluss) hie

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010