AK 2: „Der Lack ist ab“ – Große Preisunterschiede bei Autoreparaturen!

Wien (OTS) - Die Preise für Lackierer, Mechaniker oder Spengler schlagen sich mitunter hoch zu Buche - die Preisunterschiede sind groß. Gegenüber dem Vorjahr sind die Preise im Schnitt zwischen drei und knapp vier Prozent gestiegen. Das zeigt ein aktueller AK Stichproben-Preismonitor bei 38 Wiener Kfz-Werkstätten.

Kratzer, Delle oder abgefahrene Bremsbeläge - die Stundensätze für Lackierer, Spengler und Mechaniker sind geschmalzen. Je nach Schaden und Autotyp müssen AutofahrerInnen mit 92 bis 238 Euro rechnen.

Was eine Stunde - je nach Autotyp und Schaden - in den untersuchten Wiener Kfz-Werkstätten (Preise in Euro) kostet:

Leistung von bis Verteuerung zu 2014 Mechaniker 92,09 238,38 + 3,0 % Spengler 132,00 184,80 + 3,9 % Kfz-Lackierer 132,00 184,80 + 3,9 %

"Vergleichen Sie die Preise bei mehreren Autowerkstätten", rät AK Konsumentenschützerin Manuela Delapina. "Das zahlt sich vor allem dann aus, wenn die Reparaturen sehr zeitaufwändig sind. Viele Vertragswerkstätten reparieren auch Fremdmarken."

Zum Preismonitor: Die AK hat im Mai und Juni die Stundensätze für Mechaniker, Spengler und Lackierer verglichen. Die Preise wurden in 38 Kfz-Fachwerkstätten in Wien für 14 Automarken erhoben: Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Mazda, Mercedes, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Skoda, Toyota, VW.

SERVICE: Den AK Preismonitor zu den Reparaturpreisen von Kfz-Werkstätten finden Sie im Internet unter wien.arbeiterkammer.at.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Doris Strecker
(+43-1) 501 65-2677, mobil: (+43) 664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002