Köchl zu Hinkley-Point: Österreichs Klage vor EU-Gericht ist Erfolg der Grünen

Grüner Antrag im Parlament brachte Regierung in Bewegung

Wien (OTS) - "Mit Einbringen der Klage Österreichs gegen Hinkley-Point C wurde heute ein wichtiges Zeichen gesetzt", freut sich der Grüne Nationalratsabgeordnete und Anti-Atom-Sprecher Matthias Köchl: "Dass die Bundesregierung den Vorschlag der Grünen aufgegriffen und umgesetzt hat und die Klage beim Europäischen Gerichtshof eingebracht hat, ist ein wichtiger Schritt mit großer Vorbildwirkung für den notwendigen Anti-Atomkurs in der EU."

"Wir müssen in nachhaltige Energien investieren anstatt unwirtschaftliche Energieformen, wie die Atomenergie zu unterstützen. Finanzielle Beihilfe für die hochgefährlichen Atomindustrie wäre ein fatales Signal - auch in Richtung der AKWs Temelin, Krško und Paks, die unmittelbar an Österreichs Grenzen stehen" fordert Köchl.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6735
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004