Hilferuf aus Traiskirchen – Flüchtlinge sofort in Notquartiere verlegen!

Traiskirchen (OTS) - Die Situation in Traiskirchen droht endgültig zu eskalieren. Dazu kommen auch noch die bevorstehenden Gewitterwarnungen. Es ist unbedingt notwendig, in den nächsten Stunden hunderte Menschen mit Bussen in fixe Notquartiere zu verlegen.

"Jetzt geht es darum, die Situation in Traiskirchen nicht endgültig eskalieren zu lassen", so Bürgermeister Andreas Babler an die Innenministerin Mikl- Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Stadtgemeinde Traiskirchen
Andreas Babler, MSc.
Bürgermeister
0664-1803023

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STT0001