Launch der europäischen Plattform für Erwachsenenbildung EPALE in Wien

EU-Initiative zur Verbesserung der Qualität der Erwachsenenbildung

Wien (OTS) - Die Nachfrage nach Erwachsenenbildung steigt, sie ist entscheidend für Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit, soziale Eingliederung und aktive Bürgerbeteiligung in Österreich und Europa. Mit EPALE, der E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa, hat die Europäische Kommission eine Drehscheibe für Erwachsenenbildung in Europa entwickelt. Ziel ist, die qualitätsvolle Arbeit in der Erwachsenenbildung zu unterstützen, einen starken europäischen Erwachsenenbildungssektor aufzubauen und neue Impulse für den Austausch mit anderen europäischen Bildungseinrichtungen zu geben. Am 2. Juli lud die Nationale EPALE-Koordinierungsstelle, die im OeAD angesiedelt ist, in die Wirtschaftskammer Österreich zum offiziellen Launch in Österreich.

Was bringt die neue Plattform?

"EPALE unterstützt ergänzend zu bestehenden nationalen und europäischen Plattformen die Vernetzung in der Erwachsenenbildung. Mit der Partnersuchfunktion wird die Entwicklung und Durchführung von gemeinsamen Projekten forciert", sagte Gerhard Bisovsky, Generalsekretär des Verbands der Österreichischen Volkshochschulen. Nach einer kurzen Vorstellung der funktionalen Möglichkeiten von EPALE diskutierten Doris Pack, ehemalige Abgeordnete zum Europäischen Parlament, Regina Barth, Leiterin der Abteilung Erwachsenenbildung im BMBF, und Gerhard Bisovsky die Potenziale des Portals. Doris Pack:
"EPALE ist die multinationale, mehrsprachige Kommunikationsplattform, auf die eine moderne Erwachsenenbildung in Europa angewiesen ist. Wunderbar, dass es sie endlich gibt!" Ernst Gesslbauer, Leiter der Nationalagentur im OeAD, ergänzte: "Erwachsenenbildung steht zunehmend auf der europäischen Agenda, EPALE leistet dazu einen wichtigen Beitrag."

Aktive Beiträge beisteuern und Teil der Europäischen EPALE-Gemeinschaft werden können Interessierte unter http://ec.europa.eu/epale/de

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/6860

Rückfragen & Kontakt:

OeAD (Österreichischer Austauschdienst)-GmbH
Mag. Rita Michlits
Leitung Kommunikation
+4366488735941
rita.michlits@oead.at
www.oead.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LLL0001