immigon verkauft Fondsgesellschaften an Union Investment

Signing vollzogen – Closing vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen für das dritte Quartal erwartet

Wien/Frankfurt (OTS) - Die Union Asset Management Holding AG erwirbt von der immigon portfolioabbau ag 100% der Anteile an der Volksbank Invest Kapitalanlagegesellschaft m.b.H (VB Invest) sowie 94,5% der Anteile an der Immo Kapitalanlage AG (Immo KAG). Die verbleibenden 5,5% der Immo KAG gehen auf die neue Zentralorganisation des Volksbanken-Verbundes, die Volksbank Wien-Baden AG, über. Das Signing wurde am 3. Juli 2015 vollzogen. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die österreichische Finanzmarktaufsicht wird das Closing voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals 2015 erfolgen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die VB Invest und Immo KAG verwalten Assets under management in Höhe von EUR 5,4 Mrd. (Stand: 30.6.15). Die VB Invest bietet derzeit 42 Wertpapierfonds an; die Immo KAG einen Offenen Immobilienpublikumsfonds. Die VB Invest wird unter dem Markendach von Union Investment firmieren. Die Immo KAG behält ihren Markenauftritt voraussichtlich bei.

Immigon-Generaldirektor Stephan Koren: "Mit dem Verkauf der Fondsgesellschaften erreichen wir einen weiteren Meilenstein im erfolgreich verlaufenden Abbauprozess und stärken damit den Volksbanken-Verbund. Das Ziel des immigon-Managements ist es, die verbleibenden Assets bis Ende 2017 so effektiv und wertschonend wie möglich zu verwerten." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

immigon portfolioabbau ag
Petra Roth
Tel.: 0664 6129223

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBF0002