BMFJ: Die Familie ist umgezogen

Neues Amtsgebäude des Familien- und Jugendministeriums im 2ten Bezirk – 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziehen um – Kostenreduktion von mehr als 300.000 Euro im Jahr

Wien (OTS) - "Ich freue mich, dass nun alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Ressorts unter einem Dach arbeiten und dass wir mit dem neuen Standort des BMFJ nicht nur allen Kriterien eines modernen Arbeitsplatzes inklusive Barrierefreiheit entsprechen, sondern auch noch eine deutliche Kostenersparnis erreichen können", freut sich Familien- und Jugendministerin Sophie Karmasin am ersten Tag im neuen Büro in der Unteren Donaustraße.

Erstmals sind nun alle 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Familienressorts unter einem Dach vereint. Das Amtsgebäude am Franz-Josefs-Kai sei dringend renovierungsbedürftig gewesen und hätte mit großem Aufwand saniert werden müssen, um die erforderlichen gesetzlichen Bestimmungen zur Barrierefreiheit herzustellen.

Hinkünftig verzichtet das BMFJ auf rund 1.000 m2 Mietfläche, wobei daraus keine Verschlechterung der Arbeitssituation für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter resultieren wird. Vielmehr werden durch effiziente Raumaufteilung modernere und freundlichere Büros zur Verfügung stehen als an den alten Standorten. Im Erdgeschoss des neuen BMFJ-Gebäudes befinden sich die Medien-Jugend-Info und ein modernes Pressezentrum.

Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des BMFJ werden auch die Familie- und Beruf Management GmbH, die Beratungsstelle Extremismus, die Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen (BUPP) sowie die Bundesstelle für Sektenfragen an den neuen Standort übersiedeln. Durch die Konzentration auf einen Standort kann das Familienministerium eine Mietersparnis von Euro 322.000,- pro Jahr erzielen.

Die Postadresse des BMFJ ist in Zukunft Untere Donaustraße 13-15, 1020 Wien. Die Telefonnummer des Hauses bleibt unverändert bei 01/71100-0. Das Bürgerservice ist weiterhin unter 0800-240 262 und die Beratungsstelle Extremismus unter 0800-20 20 44 erreichbar.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Familien und Jugend
Sven Pöllauer, M.A.
Sprecher der Bundesministerin
+43-1-71100-3404; Mobil: +43-664-320 96 88
sven.poellauer@bmfj.gv.at
www.bmfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFJ0001