SP-Glaubenkranz: Eigenartiges Rechtsverständnis von Teilen der Grünen

Vorgehen der Leopoldstädter Bezirksgrünen gegen Projekt "Sky & Sand" unverständlich

Wien (OTS/SPW) - "Es ist bezeichnend, dass sich die Klubobfrau der Grünen Leopoldstadt, Uschi Lichtenegger, beim Projekt Sky & Sand auf eine nicht veröffentlichte Empfehlung eines Fachbeirats beruft. Diese wiederum hat ein Gutachten als Grundlage, das ebenfalls nicht öffentlich ist. Die Grünen schwören offenbar bei Beiratsempfehlungen wie auf die Bibel. Das ist mehr als unverständlich", kritisierte der Leopoldstädter Bezirksrat Stefan Glaubenkranz, am Samstag entsprechende Äußerungen Lichteneggers.****

"Um gleich bei der Diktion Lichteneggers zu bleiben: ‚Teile der Grünen Leopoldstadt‘ haben in der Vergangenheit Entscheidungen, die rechtskräftig waren, aktiv bekämpft - und das ist ein eklatanter Unterschied zu einer Empfehlung", relativierte Glaubenkranz die Polemik Lichteneggers und erinnerte an den Bau der Volkgarage beim Dianabad, des Stadioncenters und der Konzerthalle der Wiener Sängerknaben am Augartenspitz. (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
+43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001