FP-Lasar: Wehsely muss Vereinbarung mit Ärztekammer unbedingt einhalten!

Die Nachbesserungen wenden einen möglichen Streik ab, der nur zu Lasten der Patienten geht

Wien (OTS) - Während die Spitalsärzte des Krankenanstaltenverbunds (KAV) vom im Raum stehenden Streik abgerückt sind und, laut Ärztekammer, mit der Stadt ein neues, leicht nachgebessertes und für beide Seiten akzeptables Konzept ausgearbeitet haben, will SPÖ-Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely davon nichts wissen. Sie wolle das Paket jetzt erst einmal beurteilen, ließ sie wissen. "Das ist völlig unverantwortlich", ärgert sich Wiens FPÖ-Stadtrat David Lasar. Wehsely müsse sich unbedingt an die Vereinbarung halten. "Wenn Frau Stadtrat sich nun querlegt, dann ist ein Streik der Mediziner unausweichlich", ist sich Lasar sicher, "und der geht nur zu Lasten der Patienten. Schon jetzt müssen Kranke wegen des chronischen Personalmangels in den Wiener Spitälern teils monatelang auf Operationen warten. In den Ambulanzen herrscht Chaos, sie sind heillos überlastet und es gibt keine Lösung für die Probleme. Man will sich gar nicht vorstellen, welche Auswirkungen da ein Arbeitskampf hätte, der von Wehsely vom Zaun gebrochen wird." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
0664/52 66 199

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004