FPÖ: Strache, Vilimsky: Erfolg des EU-Austritts-Volksbegehrens belegt Unzufriedenheit der Bevölkerung mit EU

Wunsch nach Veränderung ist massiv gegeben

Wien (OTS) - "Mit 261.159 Unterschriften hat das EU-Austritts-Volksbegehren große Unterstützung erfahren, und zwar trotz weitgehenden Totschweigens durch die Medien", erklärten heute FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache und MEP Harald Vilimsky, FPÖ-Generalsekretär und Delegationsleiter im EU-Parlament.

Der Erfolg des Volksbegehrens zeigt für Strache und Vilimsky die große Unzufriedenheit der österreichischen Bevölkerung mit der zentralistisch-autoritären EU auf. "Auch wenn die Forderung nach einem EU-Austritt unrealistisch war, ist der Wunsch nach einer Veränderung, einer Neuverhandlung der EU-Verträge und direktdemokratischer Einbindung der Bevölkerung mittels Volksabstimmungen massiv gegeben", so Strache. In Österreich sei die FPÖ die einzige Partei, die sich nicht der bedienungslosen Anbetung der EU verschrieben habe, während die anderen Parteien begeistert und völlig kritiklos um das Goldene Brüsseler Kalb tanzen würden. Für die Eurokraten in Österreich müsse das Ergebnis eigentlich ein kräftiger Weckruf sein, endlich umzudenken, aber es sei leider zu befürchten, dass sie das Signal wieder nicht verstehen bzw. es ignorieren würden.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002