Stronach/Steinbichler: Regierung spielt doppeltes Spiel mit den Bauern

Wien (OTS) - "Am Freitag haben der oberösterreichische Landwirtschaftskammernpräsident Reisecker und VLV-Geschäftsführer Schlederer noch in einer gemeinsamen Pressekonferenz die schlechte Situation am Schweinemarkt bemängelt und dazu aufgerufen, mehr heimisches Schweinefleisch zu verarbeiten - doch wenn wir im Agrarausschuss einen Antrag auf faire Partnerschaft zwischen Hotellerie, Gastronomie und Landwirtschaft stellen, wird dieser vertagt - die Regierung spielt hier ein doppeltes Spiel mit den Bauern", kritisiert Team Stronach Landwirtschaftssprecher Leo Steinbichler. Er zeigt sich besonders verwundert darüber, dass gerade der ÖVP-Abgeordnete Höfinger diesen Antrag auf Vertagung stellte, wohnt dieser doch im selben Bezirk wie Reisecker.

Der Team Stronach Mandatar vermutet große Abstimmungsschwierigkeiten innerhalb der ÖVP, des Bauernbundes und der Landwirtschaftskammer. "Die katastrophalen Preise am Schweinesektor und am Milchmarkt, die die aktiven Bauern vor härteste wirtschaftliche Aufgaben stellen, sind bei den Funktionärsbauern der Regierung anscheinend noch nicht erkannt worden", so Steinbichler, dessen Antrag auf ein Österreichisches Qualitätsgütesiegelgesetz für Lebensmittel ebenso vertagt wurde, wie auch der Antrag auf Einsetzung eines Unterausschusses zur Linderung der Probleme am Milchmarkt nach Abschaffung der Milchquote.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001