Zeugen: Schwerer Unfall nach Überholmanöver

Wien (OTS) - Am 29.06.2015 ereignete sich gegen 12:30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in der Pfarrgasse (23. Bezirk). Ein 19-Jähriger Autolenker wollte zuvor laut Zeugen ein Auto überholen. Während des Überholmanövers rammte der Mann mit seinem PKW ein soeben einbiegendes Auto und wurde in Folge auf ein drittes, parkendes Fahrzeug geschleudert. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Hinzugeeilte Passanten leisteten bei dem schwer verletzten 19-Jährigen sofort Erste Hilfe. Beamte der Polizei Liesing setzten bis zum Eintreffen des Notarztes einen Defibrillator ein. Danach wurde der 19-Jährige mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Sein Beifahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004