Gahr: Betroffen über den Tod Ludwig Steiners

Österreich verliert großen Staatsmann und Fürsprecher Südtirols

Wien (OTS) - Tief betroffen zeigt sich auch ÖVP-Südtirolsprecher Abg. Hermann Gahr über den Tod Ludwig Steiners. "Mit Ludwig Steiner verlieren wir einen großen Staatsmann, der sich zeitlebens für Nord-wie Südtiroler eingesetzt hat und prägend für die österreichische Nachkriegsgeschichte war", so Hermann Gahr.

Bereits in jungen Jahren erwarb sich Steiner bei der Befreiung Innsbrucks vom Nationalsozialismus große Verdienste um das Land Tirol. Sowohl als Staatssekretär als auch als Diplomat hatte Steiner großen Anteil am Wiederaufbau Österreichs nach dem Zweiten Weltkrieg und nahm an den Staatsvertragsverhandlungen in Moskau an der Seite von Bundeskanzler Julius Raab, dessen Büroleiter er war, teil.

Für die Belange Südtirols hat sich Steiner zeitlebens eingesetzt. "Steiner hat sich immer für die Entspannung der Beziehungen Italiens zu den Südtirolern engagiert und war auch an den Verhandlungen zum Abschluss des Autonomiepakets beteiligt. Mein besonderes Mitgefühl gilt seiner Familie, der ich auch mein tiefstes Beileid aussprechen möchte", so Gahr abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002