Spendenabsetzbarkeit: Fundraising Verband appelliert an Parlament Gesetz morgen nicht zuzustimmen!

Spendenorganisationen sollen automatisch Millionen persönliche Spenderdaten an den Finanzminister liefern.

Wien (OTS) - Der Fundraising Verband wehrt sich gegen drohende massive bürokratische Erschwernisse für das Spendenwesen in Österreich: Der Gesetzesentwurf zum Steuerreformgesetz, der morgen im Finanzausschuss des Parlaments entschieden werden soll, sieht die Regelung vor, dass die rund 1000 spendenbegünstigten Vereine zur Sammlung und -weitergabe von persönlichen und vertraulichen Daten ihrer Spender verpflichtet werden.

Namen, Geburts- und Spendendaten von rund fünf Millionen ÖsterreichInnen sollen ab 2017 jährlich an das Finanzministerium gemeldet werden. Unter dem Vorwand des Bürokratieabbaus auf staatlicher Seite kommen enormen Kosten in Millionenhöhe auf die Vereine zu. Der Fundraising Verband Austria - Dachverband der Spendenorganisationen - befürchtet massive Auswirkungen auf das Spendenaufkommen und appelliert an die Parlamentarier, diesem Gesetz und Bürokratiemonster nicht zuzustimmen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Peter Steinmayer, Leitung Kommunikation Fundraising Verband M: 0676/62 18 290, E: presse@fundraising.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FUN0001